Pünktlich startete die diesjährige Weinbergsrundfahrt der Concordia mit der Abfahrt um 14.33 Uhr ab Bahnhof Bodenheim. Zuvor begrüßte der Vorsitzende sehr herzlich die Mitfahrer am Gleis 1 und wünschte Ihnen viel Spaß in geselliger Runde. Am Bahnhof Dienheim standen schon die Traktoren und Anhänger des Weingutes Hubertus Duttenhöfer mit Ihren Fahrern bereit.


Schnell waren alle Plätze belegt uns so setzte sich der Tross in Bewegung. Für Verpflegung war bestens gesorgt. Leider hatte der Wettergott kein Sonnenschein für uns bestellt. Doch es war trocken, und so führte uns die Fahrt zu den schönsten Aussichtspunkten in der Gemarkung Dienheim / Oppenheim. Der Weinbau hat in Dienheim eine lange Tradition. Heute werden ca. 550 Hektar Rebfläche in der Dienheimer Gemarkung bewirtschaftet. Die Weinbergslagen Tafelstein, Siliusbrunnen, Krötenbrunnen, Güldenmorgen, Paterhof, Falkenberg, Schloß, Höhlchen und Kreuz kennt man weit über die Region hinaus. Bei ersten Stop wurde erstmal eine Wegzehrung eingenommen. Die Fleischwurst mit Brötchen ließ man sich schmecken. Dazu ein Schluck guten Dienheimer Wein. An dieser Stelle konnte man auch wunderbar die Aussicht in allen Himmelsrichtungen genießen. Weiter ging es mit der Fahrt Richtung Oppenheim, wo man noch einmal auf einem Wingertshäuschen in die Ferne schauen konnte. Wieder am Bahnhof angekommen hieß es zugleich „Achtung an der Bahnsteigkante“. Auch im vollbesetzten Zug herrschte gute Stimmung, war doch der Mainzer Weinmarkt Ziel vieler Mitreisender. In Bodenheim angekommen erlebten die Concordianer bei den Weinerlebnistagen in den Weingütern Holdenried und Kastanienhof Ihren Abschluss der Tagestour.

Hier gehts zu den Fotos der Weinbergsrundfahrt.

Joomla 1.6 Template by sinci

Ich habe den Datenschutzhinweis auf dieser Seite gelesen (Links im Menü) und akzeptiere sie mit dem Besuch dieser Seite.
Ok